WELTLITERATUR

Wir betreiben hier eine unabhängige Hobby-Website. Wir sind nicht beruflich in der Literatur engagiert. Wir sind weder mit einem Verlag noch mit sonst einer Institution verbunden. Und wir behaupten nicht, objektiv und neutral zu sein. Was wir vorbringen, ist von persönlichen Neigungen, eigenen Erfahrungen, subjektiven Kenntnissen und Bildungslücken geprägt.

Gemeinsam ist uns das Engagegement, die Freude am Lesen. Und die Freude daran, sich mitzuteilen - unsere Erfahrungen, Anregungen, Entdeckungen weiter zu geben. Wer "wir" sind, darüber steht mehr im Forum.

 

Diese Website listet die wichtigsten Werke der Weltliteratur auf, von den ersten schriftlichen Zeugnissen bis ins 20. Jahrhundert. Darum ging es uns zuerst. Sich einen guten Überblick verschaffen. Genaueres darüber steht unter dem Menüpunkt "Absicht". Die Tabellen und Listen, die daraus entstanden sind, sowie die Auswahlkriterien dafür, finden sich unter "Die klassische Literatur".

Als Besonderheit sind die Werke auch auf einer Zeitachse aufgereiht, quer über die Sprachregionen, so dass man die grossen Entwicklungen leicht überschauen kann.  Die Inhalte der Tabellen und Listen stehen für eine private Nutzung frei zur Verfügung und können herunter geladen werden. 

 

Doch der Fokus dieser Seiten hat sich verlagert. Im Mittelpunkt steht nicht mehr die Präsentation des etablierten Wissens, sondern der Austausch von Erfahrungen. Die Diskussionen im Forum, die Berichte, was für verschiedene Formen die Lese-Erlebnisse für uns haben. Zu einigen Themen haben Leser ihre eigene Essays geschrieben, und in der Ostschweiz wurde eine Gesprächsgruppe gegründet. So kommt die Literatur der Gegenwart mit ins Spiel.

 

Als ein wichtiges Anliegen möchten wir auch Personen, die noch weniger Lese-Erfahrung haben, näher an die Literatur heran führen. Zeigen, dass der Eintritt in diesen Paradiesgarten nicht bestimmten Kreisen vorbehalten ist. Er steht jedermann offen, unabhängig von Alter und Schulbildung. Ob du darin weit herum streifen oder konzentriert verweilen möchtest, - deine Erfahrungen darin sind eine Erweiterung deiner Welt.

Die Heldentaten und die Nöte des Seefahrers Odysseus, die heroisch-lächerlichen Abenteuer des Ritters von der traurigen Gestalt, die seltsamen Reisen und Einsichten des Gulliver - die Erlebnisse in den grossen Werken der Literatur sind uns allen frei zugänglich.

 

 

 

 

Die Seiten werden zur Zeit wieder überarbeitet, technisch und inhaltlich. Besonders die Präsentation der Listen und Übersichten in der klassischen Literatur hat noch Mängel. Wir bitten um etwas Geduld; wir sind dran. 

J.K. Rowling: Harry Potter

Lese-Empfehlung


Brauchen die Harry Potter Romane, millionenfach gelesen, überhaupt noch eine Empfehlung? Auf einer Website, die bei Homer anfängt, vielleicht schon. Ich dachte jedenfalls vor Jahren, das seien nur so Kindergeschichten, wenn ich Bilder von "diesem Bübchen mit der runden Brille" sah. Bis mir eine Freundin über dieses Vorurteil hinweg half.  Als ich den ersten Band anfing zu lesen, konnte ich die Reihe bis an das Ende von Band sieben nicht mehr aus der Hand legen. Die Bücher sind sehr gut geschrieben, spannend und abwechslungsreich. Grosses Einfühlungsvermögen in die Charaktere, überraschende Wendungen, und zwischen den wilden Abenteuern auch immer wieder stille Momente.
Dramatisch die Entwicklung des Hauptcharakters, vom kleinen Jungen, der nur am Schulsport interessiert ist, bis zum jungen Mann, der bewusst dem Tod begegnet.

Die Filme sind auch spannend und unterhaltsam, aber, wie fast immer, die Bücher sind noch besser.